Navigation und Service

Förderprogramm Aus- und Weiterbildung

Auszahlungen für die Förderperiode 2013

Hier erhalten Sie Informationen sowie Unterlagen zur Einleitung des Auszahlungsverfahrens zum Förderprogramm "Aus- und Weiterbildung".

ACHTUNG: Verwenden Sie bitte immer die Auszahlungsformulare (Verwendungsnachweise) aus der Förderperiode, für welche Sie die Förderung beantragt und den Zuwendungsbescheid erhalten haben.

Beispiel: Antrag für die Förderperiode 2013 gestellt --> Wählen Sie die Rubrik "Förderperiode 2013" und darunter "Auszahlung".

Eine grundsätzliche Voraussetzung für die Auszahlung von Fördergeldern ist ein bestandskräftiger Zuwendungsbescheid. Sofern Ihnen dieser vorliegt und Sie bewilligte Maßnahmen zweckentsprechend innerhalb des Bewilligungszeitraums durchgeführt haben, können Fördermittel durch die fristgerechte Einreichung des Verwendungsnachweises (Antrag auf Auszahlung) bei der Bewilligungsbehörde abgerufen werden.

Eine Auszahlung erfolgt, nachdem das Bundesamt für Güterverkehr den Verwendungsnachweis nebst Anlagen geprüft hat, bis zur Höhe der im Zuwendungsbescheid bewilligten Zuwendungssumme. Mit der Durchführung der Auszahlung wird die Bundeskasse (Trier) beauftragt.

Einen vollständig ausgefüllten Verwendungsnachweis (Antrag auf Auszahlung) senden Sie bitte erst nach Erhalt eines Zuwendungsbescheides für bewilligte und tatsächlich durchgeführte, vollständig abgeschlossene Maßnahmen bzw. bei Ausbildungsmaßnahmen für die absolvierten Ausbildungsmonate des vorangegangenen Kalenderjahres an das Bundesamt.


Bitte teilen Sie uns im Rahmen des Verwendungsnachweises mit, ob Sie beabsichtigen, weitere Maßnahmen abzurechnen oder ob die Durchführung der Maßnahmen beendet ist und es sich um eine Endabrechnung handelt. Damit erfüllen Sie Ihre Mitteilungspflicht und tragen dazu bei, nicht benötigte gebundene Fördermittel freizusetzen.
Weiterbildungsmaßnahmen

Weiterbildungsmaßnahmen

Formulare und sonstige Unterlagen (nur Weiterbildung)

- Die Frist zur Vorlage der Verwendungsnachweise ist abgelaufen -

Ausbildungsmaßnahmen

Die Auszahlung der Fördermittel erfolgt unter der Voraussetzung, dass die vertraglich vereinbarte Ausbildung vollständig durchgeführt wird.


Die Teilverwendungsnachweise sind jeweils innerhalb der ersten drei Monate eines Kalenderjahres für die absolvierten Ausbildungsmonate des vorangegangenen Kalenderjahres vorzulegen.
Der letzte Teilverwendungsnachweis ist innerhalb von drei Monaten nach Ausbildungsende vorzulegen.


Dem Antrag auf Auszahlung (Verwendungsnachweis) sind folgende Unterlagen anzufügen:
a) Nachweis über das weitere Bestehen der/ s Ausbildungsverhältnisse/ s durch eine Bestätigung der zuständigen Stelle nach dem Berufsbildungsgesetz oder
b) eine aktuelle Gehaltsabrechung;
c) nach Abschluss der Ausbildung der Prüfungsnachweis.

Formulare und sonstige Unterlagen (nur Ausbildung)

Zusatzinformationen

Diese Seite:

© Bundesamt für Güterverkehr