Navigation und Service

Förderprogramm Ausbildung

Auszahlungen für die Förderperiode 2018

Hier erhalten Sie Informationen sowie Unterlagen zur Einleitung des Auszahlungsverfahrens zum Förderprogramm Ausbildung.

Grundsätzliche Voraussetzung für die Auszahlung von Zuwendungen ist das Vorliegen eines bestandskräftigen Zuwendungsbescheides.

  • Übermitteln Sie bitte so zeitig wie möglich, jedoch bis spätestens 28. Februar 2019 einen vollständig ausgefüllten und unterschriebenen 1. Teilverwendungsnachweis an das Bundesamt.
  • Abrechnungszeitraum für den 1. Teilverwendungsnachweis ist der Zeitraum vom Beginn des Ausbildungsverhältnisses bis zum 31. Dezember 2018.
  • Die weiteren Teilverwendungsnachweise sind jeweils innerhalb der ersten zwei Monate eines Kalenderjahres für die absolvierten Ausbildungsmonate des vorangegangenen Kalenderjahres vorzulegen.
  • Der abschließende Verwendungsnachweis ist innerhalb von zwei Monaten nach Ausbildungsende vorzulegen.

Die Formulare zur elektronischen Übermittlung des (Teil-)Verwendungsnachweises erhalten Sie im eService-Portal auf https://antrag-bvbs.bund.de.

Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Eingang des elektronischen (Teil-)Verwendungsnachweises und des Kontrollformulars beim Bundesamt.
Auch das Kontrollformular ist über das eService-Portal https://antrag-bvbs.bund.de zu übermitteln.

Sofern Sie das Kontrollformular gleichzeitig mit dem (Teil-)Verwendungsnachweis hochladen, tragen Sie dazu bei, dass Ihr (Teil-)Verwendungsnachweis beschleunigt bearbeitet werden kann. Spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Übermittlung des (Teil-)Verwendungsnachweises ist das Kontrollformular über das eService-Portal zu übermitteln.

Eine Auszahlung der Zuwendung erfolgt nach Prüfung der Unterlagen durch das Bundesamt entsprechend dem Prüfergebnis, höchstens jedoch bis zu der im Zuwendungsbescheid bewilligten Zuwendungssumme.

Sofern ein bewilligtes Ausbildungsverhältnis nicht mehr bestehen sollte, ist dies dem Bundesamt unverzüglich, das heißt innerhalb von 14 Tagen, mitzuteilen.

Hierfür steht Ihnen ein Formular Änderungsmitteilung/Verzicht auf Förderung zur Verfügung.

Zusatzinformationen

Diese Seite:

© Bundesamt für Güterverkehr