Navigation und Service

Marktbeobachtung

Die Marktbeobachtung umfasst den Eisenbahn-, Straßen- und Binnenschiffsgüterverkehr, den Luftverkehr sowie die Logistik.

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat den gesetzlichen Auftrag, die Entwicklung des Marktgeschehens im Verkehr zu beobachten und zu begutachten. Die Marktbeobachtung umfasst gemäß § 14 Güterkraftverkehrsgesetz (GüKG) den Eisenbahn-, Straßen- und Binnenschiffsgüterverkehr, den Luftverkehr und die Logistik. Mit der Marktbeobachtung sollen Entwicklungen auf dem Verkehrs- und Logistikmarkt frühzeitig erkannt werden. Die Ergebnisse werden dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) berichtet. Dies erfolgt in Form periodischer Berichte und sogenannter Sonderberichte. Zu erstgenannten zählen die Herbst- und Jahresberichte der Marktbeobachtung, in denen in regelmäßigen Abständen die Entwicklung auf den Verkehrsmärkten verkehrsträgerübergreifend beschrieben wird, des Weiteren Turnusberichte zu den Arbeitsbedingungen. Letztere befassen sich mit den Arbeitsbedingungen in ausgewählten Berufsbildern der Güterverkehrs- und Logistikwirtschaft sowie der jeweils vorherrschenden Arbeitsmarkt- und Ausbildungssituation. Sogenannte Sonderberichte beschäftigten sich ausführlich mit speziellen Sachverhalten und aktuellen verkehrswirtschaftlichen Fragestellungen verschiedenster Art.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Diese Seite:

© Bundesamt für Güterverkehr