Navigation und Service

Diskurs am Dienstag

NEUE WEBINARE AM 25. JANUAR UND 1. FEBRUAR 2022

Wir starten mit zwei spannenden Webinaren ins neue Jahr! Am 25. Januar werden Prof. Dr.-Ing. Martina Lohmeier, Radverkehrsprofessorin an der Hochschule RheinMain, und ihr Studierendenteam darstellen, welchen Beitrag die Hochschulen für die Nachwuchsförderung leisten und wie Kommunen davon profitieren können. Bühne frei für das Gewinnerteam der Publikumsabstimmung zum Thema "Fachkräftemangel & Personalgewinnung" der Fahrradkommunalkonferenz 2021! Am 1. Februar werden wir am Beispiel der Gemeinde Eichwalde der Frage nachgehen, wie sich durchgängige Radverkehrsnetze durch interkommunale Zusammenarbeit erfolgreich aufbauen lassen. Im Folgenden finden Sie detaillierte Informationen zu den beiden Webinaren.

INFORMIEREN, FÖRDERN, FORTBILDEN UND VERNETZEN

Webinar am 25. Januar 2022, 14:00-15:00 Uhr

Nachwuchsförderung für die Radverkehrsplanung am Beispiel der Stiftungsprofessur Mobilitätsmanagement und Radverkehr der Hochschule RheinMain

Mit Beiträgen von:
Prof. Dr.-Ing. Martina Lohmeier und Studierendenteam

Moderation:
Sandra Lindner, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Inhalt:
Prof. Dr.-Ing. Martina Lohmeier, Radverkehrsprofessorin an der Hochschule RheinMain, hat auf der 15. Fahrradkommunalkonferenz im November 2021 in Bremen mit einem vierköpfigen Studierendenteam aus Frankfurt und Wiesbaden den Sieg bei der Publikumsabstimmung zum Thema Fachkräftemangel & Personalgewinnung geholt. Das Team errang den Sieg mit dem charmanten Filmbeitrag "Kommunale Kommunikation" über die Sichtweise einer Studierenden. Im Webinar sehen Sie den Film, und wir kommen mit Prof. Dr. Lohmeier ins Gespräch: Wie verändert sich die Lehre, und welche Ansätze verfolgt sie als Inhaberin einer Stiftungsprofessur Radverkehr?

Anmeldung:
Bitte füllen Sie zur Anmeldung dieses Anmeldeformular aus und senden es zurück an: fortbildungen.mobilitaetsforum@bag.bund.de.


Webinar am 1. Februar 2022, 14:00-15:00 Uhr

Interkommunale Radverkehrsförderung: Radverkehr zwischen Stadt und Land am Beispiel der Gemeinde Eichwalde

Mit Beiträgen von:
Christoph Kollert, Interkommunales Radverkehrsmanagement, Gemeinde Eichwalde

Moderation:
Sandra Lindner, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

Inhalt:
Eine bedarfsgerechte, komfortable Radinfrastruktur endet nicht an der Gemeinde-, Stadt- oder Kreisgrenze. Um durchgängige Radverkehrsnetze in der Praxis zu planen, braucht es erfolgreiche Zusammenarbeit über administrative Grenzen hinaus – und zwar auf allen Gebieten der Radverkehrsförderung. Wie kann das gelingen? Im Webinar lernen Sie beispielhaft erfolgreiche Maßnahmen der Gemeinde Eichwalde kennen.
Vertiefen können Sie die besprochenen Themen in unserem neuen dreitägigen Online-Seminar Radverkehr zwischen Stadt und Land: Interkommunale Radverkehrsförderung im Februar und März 2022.

Anmeldung:
Bitte füllen Sie zur Anmeldung dieses Anmeldeformular aus und senden es zurück an fortbildungen.mobilitaetsforum@bag.bund.de.


Allgemeine Hinweise zu beiden Webinaren:

Programm:
13:55 Uhr: Einlass in den Webinarraum
14:00 Uhr: Vortrag
14:40 Uhr: Fragen und Antworten
15:00 Uhr: Ende des Webinars

Rückfragen zur Anmeldung:
Mobilitätsforum Bund beim Bundesamt für Güterverkehr
fortbildungen.mobilitaetsforum@bag.bund.de
Tel.: +49 221 5776 5699

Rückfragen zu inhaltlichen Belangen:
Deutsches Institut für Urbanistik
fortbildungen-mobilitaetsforum@difu.de
Tel.: +49 30 39001 132

Teilnahmegebühr:
Die Teilnahme ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig. Die Webinar-Unterlagen werden grundsätzlich nur an anwesende Teilnehmende ausgegeben. Eine Aufzeichnung im Nachgang steht nicht zur Verfügung.

Anmeldeschluss:
Anmeldungen sind bis Veranstaltungsbeginn möglich.

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme:
Genutzt wird die Software "Cisco Webex Meetings". Das ist ein Tool zur Durchführung von virtuellen Meetings in einem Online-Raum. Sie gelangen mit einem Link in unseren Raum.

Sie benötigen:
• eine stabile Internetverbindung,
• einen aktuellen Internetbrowser (Mozilla Firefox, Microsoft Edge oder Google Chrome),
• und ein Gerät zur Audioausgabe, wie Computer-Lautsprecher oder Kopfhörer/Headset.

Weitere Hinweise:
• Kamera und Mikrofon sind nicht zwingend nötig. Sie haben die Möglichkeit, sich über den Chat auszutauschen.
• Die Teilnahme mit mobilen Endgeräten wird durch folgende Apps ermöglicht: Google Play bzw. App Store
• Optional gibt es die "Cisco Webex Meetings Desktop App"
• Weitere Informationen zu Webex finden Sie hier.
• Eine restriktive IT-Umgebung kann eine Teilnahme erschweren (und in seltenen Fällen verhindern)

Unsere Empfehlung: Testen Sie selbstständig (ggf. gemeinsam mit der EDV-Abteilung Ihrer Einrichtung) ein Online-Meeting mit Webex im Vorfeld zu unserer Veranstaltung hier.

Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies, insbesondere keinerlei Tracking-Cookies. Detaillierte Informationen über die von uns verwendeten Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie über folgenden Link: Datenschutz