Navigation und Service

Radverkehr

Das Fahrrad liegt stark im Trend. Es zählt zu den wichtigsten und nachhaltigsten Fortbewegungs- und Transportmitteln. Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ist als zentraler Projektträger zur Förderung des Radverkehrs im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erste Anlaufstelle für viele Fragen zur Finanzierung und Förderung des Radverkehrs. Damit leistet das BAG einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung einer sicheren und umweltgerechten Mobilität und zur Erreichung der Klimaschutzziele in der Mobilität.

Zum Inhalt

Radverkehr

Übersicht

Straßenverkehrsakademie

Die Straßenverkehrsakademie wird auf Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) gegründet. Sie dient der aktiven Förderung des Radverkehrs und anderer Themen einer nachhaltigen und multimodalen Mobilität. Die Straßenverkehrsakademie wird zum Wissenszentrum des Radverkehrs und zur zentralen Anlaufstelle für das Themenfeld ausgebaut, insbesondere für die Kommunen und Länder.

Straßenverkehrsakademie

Nicht investive Maßnahmen

Das BAG ist Projektträger für die Förderung nicht investiver Maßnahmen zur Umsetzung des NRVP 3.0, die einen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für den Radverkehr in Deutschland leisten und/oder die nachhaltige Mobilität mit Ideen und Konzepten sichern. Zu den geförderten Maßnahmen gehören beispielsweise Informations- und Kommunikationskampagnen, Wettbewerbe, technische Innovationen und Forschungs- und Entwicklungsvorhaben.
Inhaltlich sind die Maßnahmen vielfältig und reichen von der im Juni 2021 gestarteten Kampagne „Bock auf Biken“ über die Erstellung von Empfehlungen für Kommunen zur Einrichtung von Fahrradstraßen bis zur Forschung im Bereich Verkehrssicherheit (PueFue). Eine Übersicht der geförderten Projekte steht zum Download zur Verfügung.

Nichtinvestive Maßnahmen

Investive Maßnahmen

Die Richtlinie zur Förderung innovativer Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland in der jeweils gültigen Fassung unterstützt Planung und Realisierung von innovativen und modellhaften Hoch- und Tiefbaumaßnahmen. Dazu zählen etwa Fahrradbrücken oder fahrradgerechte Kreuzungslösungen.
Die investiven Modellvorhaben als „Leuchttürme des Radverkehrs“ sollen eine Vorbildwirkung entfalten und so die Attraktivität des Radfahrens in Deutschland steigern. So wird beispielsweise der Bau eines Doppelturm-Fahrradparkhauses mit 180 modernen Radstellplätzen in Osnabrück mit rund zwei Millionen Euro gefördert.

Investive Maßnahmen

Sonderprogramm "Stadt und Land"

Das Sonderprogramm Stadt und Land (S&L) unterstützt im Rahmen des Klimaschutzprogramms 2030 der Bundesregierung erstmals auch Investitionen in den Ländern und Kommunen zur Weiterentwicklung des Radverkehrs vor Ort.
Ziel des Programms ist, die Attraktivität des Radverkehrs durch höhere Verkehrssicherheit und bessere Bedingungen im Straßenverkehr sowohl in urbanen als auch ländlichen Räumen zu steigern. Dies geschieht beispielsweise durch Herstellung flächendeckender, möglichst getrennter und sicherer Radverkehrsnetze, über den Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur auch speziell für Lastenräder oder mittels sicherer und moderner Abstellanlagen.

Stadt und Land

Radnetz Deutschland

Das Radnetz Deutschland ist ein Netz von Radrouten mit nationaler Bedeutung, die durch ganz Deutschland führen. Es umfasst die D-Routen 1 bis 12, den Radweg Deutsche Einheit, und den Iron Curtain Trail. Beim BAG ist eine Geschäftsstelle Radnetz Deutschland eingerichtet, die das Förderprogramm des Bundes „Ausbau und Erweiterung des Radnetzes Deutschland“ umsetzt und die weiteren Schritte auf nationaler Eben koordinierend begleitet.

Radnetz Deutschland

Abbiegeassistent

Das Förderprogramm Abbiegeassistent unterstützt finanziell die Ausrüstung von Kraftfahrzeugen mit Abbiegeassistenzsystemen. Hierdurch können schwere Unfälle mit Fußgänger:innen und Radfahrer:innen vermieden werden.

Abbiegeassistent

Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies, insbesondere keinerlei Tracking-Cookies. Detaillierte Informationen über die von uns verwendeten Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie über folgenden Link: Datenschutz