Navigation und Service

BAG - Bericht zu den Strukturentwicklungen auf dem Schienengüterverkehrsmarkt


Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat die Auswirkungen der Liberalisierung im Schienengüterverkehr und hier insbesondere die Entwicklung des Wettbewerbs auf der Schiene untersucht.
Der Schienengüterverkehr verzeichnet in Deutschland seit einigen Jahren hohe Wachstumsraten.

Datum 20.11.2008

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat die Auswirkungen der Liberalisierung im Schienengüterverkehr und hier insbesondere die Entwicklung des Wettbewerbs auf der Schiene untersucht.

Der Schienengüterverkehr verzeichnet in Deutschland seit einigen Jahren hohe Wachstumsraten. Der Anteil der Deutschen Bahn AG (DB AG) am deutschen Schienengüterverkehrsmarkt liegt bei über 80 Prozent, jedoch wird ein zunehmender Anteil der Verkehrsleistung von nicht-bundeseigenen Eisenbahnen erbracht. Wettbewerb findet heute im Wesentlichen im Ganzzugbereich statt, speziell bei der Traktion so genannter Regel-Ganzzüge im nationalen und internationalen Fernverkehr.

Die Wettbewerbsangebote konzentrieren sich vor allem auf aufkommensstarke Korridore zwischen wichtigen Wirtschafts- und Ballungszentren. Mittels Ausbaus ihrer Netzwerke versuchen verschiedene Bahnen, ihre Wettbewerbsposition im internationalen Schienengüterverkehr zu stärken.

Die vollständige Studie, die auch eine englischsprachige Zusammenfassung beinhaltet, steht Ihnen hier als kostenloser Download zur Verfügung.

Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies, insbesondere keinerlei Tracking-Cookies. Detaillierte Informationen über die von uns verwendeten Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie über folgenden Link: Datenschutz