Navigation und Service

BAG-Bericht zum Binnenschiffsgüterverkehr auf Mosel und Saar

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat im Rahmen der verkehrsträgerübergreifenden Marktbeobachtung einen Bericht über den Binnenschiffsgüterverkehr auf Mosel und Saar erstellt. Im Mittelpunkt des Berichts stehen neben der Darstellung der Verkehrsströme sowie der allgemeinen Aufkommensentwicklung insbesondere die Containerverkehre im betrachteten Gebiet.

Laufende Nr. 01
Datum 04.01.2006

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat im Rahmen der verkehrsträgerübergreifenden Marktbeobachtung einen Bericht über den Binnenschiffsgüterverkehr auf Mosel und Saar erstellt. Im Mittelpunkt des Berichts stehen neben der Darstellung der Verkehrsströme sowie der allgemeinen Aufkommensentwicklung insbesondere die Containerverkehre im betrachteten Gebiet.

 

Während Containerverkehre auf der Rheinschiene bereits seit längerem florieren, sind derartige Verkehre auf Mosel und Saar bislang lediglich von untergeordneter Bedeutung. Ausschlaggebend ist insbesondere die geringe Wettbewerbsfähigkeit des Binnenschiffs im Vergleich zum Lkw bei Beförderungen zwischen den Seehäfen Rotterdam und Antwerpen und Standorten im Mosel- bzw. Saargebiet. So ist die Abwicklung der entsprechenden Containerbeförderungen auf dem Landweg im Vergleich zum Wasserweg schneller und überwiegend kostengünstiger.

 

Geprägt wird die Struktur der auf der Saar und Mosel beförderten Güter auch heute noch durch die in Lothringen und Luxemburg sowie im Saarland beheimatete Stahlindustrie. Der Mosel kommt demnach insbesondere als Durchgangsstrecke zwischen dem Rheingebiet und den deutschen Nachbarländern Frankreich und Luxemburg sowie dem Saarland hohe Bedeutung zu. Der hohe Anteil der Importkohle am Beförderungsaufkommen führt zu einer vergleichsweise hohen Unpaarigkeit der Verkehre im betrachteten Gebiet.

 

Den vollständigen Bericht können Sie hier kostenlos herunterladen!

B A G press
Adler des Bundeswappen Deutschlands
Bundesamt
für Güterverkehr

Verantwortlich:
Joachim Drab
Werderstraße 34
50672 Köln

Telefon 0221/5776-1620
Telefax 0221/5776-1625

Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies, insbesondere keinerlei Tracking-Cookies. Detaillierte Informationen über die von uns verwendeten Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie über folgenden Link: Datenschutz