Navigation und Service

BAG-Marktbeobachtung:
Bericht über die Situation der Ost-West-Eisenbahngüterverkehre

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung einen Bericht über die Ost-West-Eisenbahngüterverkehre erstellt. Neben einer Darstellung der Aufkommensentwicklung auf den europäischen Transportkorridoren geht der Bericht auf zahlreiche Faktoren ein, welche aus Sicht der Marktteilnehmer Einfluss auf die Entwicklung der Eisenbahngüterverkehre sowie den inter- und intramodalen Wettbewerb im Ost-West-Verkehr nehmen.

Laufende Nr. 10/10
Datum 30.04.2010

Trotz teils drastischer Aufkommensrückgänge im Jahr 2009 gehen die Marktteilnehmer ebenso wie aktuelle Verkehrsprognosen längerfristig von einer weiter zunehmenden Bedeutung der Ost-West-Verkehre für die Verkehrswirtschaft aus. Damit der Eisenbahngüterverkehr hiervon entsprechend profitieren kann, gilt es, die Wettbewerbsposition für den Schienenverkehr weiter zu verbessern. Trotz europäischer Harmonisierungsbestrebungen stehen diesem Ziel aus Sicht der Beteiligten jedoch zahlreiche Hemmfaktoren entgegen. Zu nennen sind dabei insbesondere die weiterhin bestehenden Unterschiede bei den nati-onalen Eisenbahnsystemen. Darüber hinaus wirken sich Mentalitäts- und Sprachunterschiede sowie ein konjunkturell bedingter Verfall der Transportpreise zunehmend auf die Wettbewerbsfähigkeit der Eisenbahnunternehmen im grenzüberschreitenden Verkehr auf der Ost-West-Achse aus.

Gemeinsam mit der Bahnindustrie gelingt es den Beteiligten häufig, entsprechende Lösungen zur Überwindung technischer Hemmnisse zu finden. Weiterer Handlungsbedarf wird seitens der Marktteilnehmer im Hinblick auf eine verbesserte Interoperabilität gesehen, bei der Harmonisierung von Zulassungsverfahren oder bei der gegenseitigen Anerkennung bestehender nationaler Standards.

Der vollständige Bericht des Bundesamtes steht Ihnen ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung.


B A G press
Adler des Bundeswappen Deutschlands
Bundesamt
für Güterverkehr

Verantwortlich:
Horst Roitsch

Werderstraße 34
50672 Köln


Telefon 0221/5776-1620
Telefax 0221/5776-1625

Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies, insbesondere keinerlei Tracking-Cookies. Detaillierte Informationen über die von uns verwendeten Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie über folgenden Link: Datenschutz