Navigation und Service

Gemäßigtes Wachstum im Güter- und Personenverkehr für die Jahre 2019 bis 2021 erwartet

Das Bundesamt für Güterverkehr veröffentlicht die „gleitende Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr – Kurzfristprognose Sommer 2019“, die er im Auftrag des Bun-desministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur“ erstellt hat.

Laufende Nr. 2019/9/30
Datum 30.09.2019

Demnach wird bis zum Jahr 2021, trotz einer sich abzeichnenden Abschwächung des gesamtwirtschaftlichen Wachstums, mit einem gemäßigten anhaltenden Anstieg des Güter- und Personenverkehrs in Deutschland gerechnet.

Im Güterverkehr wird für das laufende Jahr 2019 eine Zunahme des Transportaufkommens von 0,9 % und der Verkehrsleistung von 1,2 % erwartet. Der Binnenschifffahrt werden dabei nach den hohen Rückgängen im Jahr 2018 aufgrund einer lang anhaltenden extremen
Niedrigwasserphase überdurchschnittliche Zuwächse prognostiziert. Für die Jahre 2020 und 2021 wird gesamtmodal mit Aufkommenssteigerungen von 1,7 % bzw. 1,3 % gerechnet. Überdurchschnittlichen Mengenzuwächsen im Straßengüterverkehr sowie im Kombinierten Verkehr stehen dabei nach der Prognose vergleichsweise moderatere Entwicklungen in der Binnenschifffahrt, in der Luftfracht sowie im Schienengüterverkehr insgesamt gegenüber.

TransportaufkommenMio. tVeränderungen p.a. in %
2017201820192020202118/1719/1820/1921/20
Straßengüterverkehr3.686,43.758,53.799,43.871,13.929,42,01,11,91,5
Eisenbahngüterverkehr
darunter Kombinierter
Verkehr
401,1402,7398,2403,6406,70,4-1,11,30,8
105,0106,8110,5115,7120,31,73,54,64,0
Binnenschifffahrt222,7197,9207,8208,9208,2-11,15,00,5-0,3
Rohrleitungen90,984,579,279,179,0-7,1-6,2-0,2-0,1
Luftfracht4,84,94,95,05,01,80,20,6 0,8
Insgesamt4.406,04.448,54.489,64.567,74.628,31,00,91,71,3
Seeverkehr294,9299,6312,8318,3323,11,64,41,81,5

Dem Personenverkehr werden für das Jahr 2019 ein Wachstum des Aufkommens von 0,7 % und der Leistung von 0,8 % prognostiziert. Nach einer Stagnation im Jahr 2018 wird der Individualverkehr mit einer erwarteten Zunahme in Höhe von 0,7 % im Jahr 2019 auf einen Wachstumskurs zurückfinden.

Der Luftverkehr, der im Jahr 2018 in Bezug auf das Fluggastaufkommen an deutschen Flughäfen einen Höchstwert erreichte, wird im Zeitraum von 2019 bis 2021 weiter kontinuier-lich ansteigen. Jährliche Mengen- und Leistungszuwächse werden im Prognosezeitraum gleichsam dem Schienenpersonenverkehr vorhergesagt.

Der gemeinsam von der Intraplan Consult GmbH und dem Bundesamt für Güterverkehr erstellte Prognosebericht steht ab sofort auf der zum kostenlosen Download zur Verfügung.

B A G press
Adler des Bundeswappen Deutschlands
Bundesamt
für Güterverkehr

Verantwortlich:
Horst Roitsch

Werderstraße 34
50672 Köln


Telefon 0221/5776-1620
Telefax 0221/5776-1625

Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies, insbesondere keinerlei Tracking-Cookies. Detaillierte Informationen über die von uns verwendeten Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie über folgenden Link: Datenschutz