Navigation und Service

Lkw-Maut-Fahrleistungsindex im Juli 2020:
+ 1,9 % zum Vormonat

Lkw-Fahrleistung liegt noch 4,7 % unter dem Vorkrisenniveau

KÖLN/WIESBADEN – Wie das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilen, ist die Fahrleistung der mautpflichtigen Lastkraftwagen mit mindestens vier Achsen auf Bundesautobahnen im Juli 2020 saison- und kalenderbereinigt um 1,9 % gegenüber Juni 2020 gestiegen. Im Vorjahresvergleich war die kalenderbereinigte Lkw-Maut-Fahrleistung im Juli 2020 um -2,0 % niedriger als im Juli 2019. Da die Lkw-Fahrleistung in engem Zusammenhang mit der Industrieproduktion in Deutschland steht, gibt der Index frühe Hinweise zur Konjunkturentwicklung im Juli 2020.

Laufende Nr. 021
Datum 07.08.2020

Die Corona-Krise prägt seit einigen Monaten die Entwicklungen des Lkw-Maut-Fahrleistungsindex. Im Vergleich zu Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland, liegt die Lkw-Maut-Fahrleistung im Juli 2020 saison- und kalenderbereinigt um 4,7 % niedriger.

Enger Zusammenhang zwischen Lkw-Verkehr und Konjunkturentwicklung

Wirtschaftliche Aktivität erzeugt und benötigt Verkehrsleistungen – deshalb besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Konjunkturentwicklung und dem Lkw-Verkehr auf deutschen Straßen. Im Zuge der Lkw-Mauterhebung werden digitale Prozessdaten unter anderem über die Fahrleistung der mautpflichtigen Lkw in Deutschland erzeugt. Das BAG hat daraus den Lkw-Maut-Fahrleistungsindex entwickelt, der den Verlauf der Fahrleistung nachzeichnet. Wegen seiner schnellen Verfügbarkeit und der konjunkturellen Aussagekraft hat das Statistische Bundesamt den Index als saisonbereinigten Konjunkturindikator aufbereitet und führt diesen seit Dezember 2018 in seinem Veröffentlichungsprogramm. Da in der Corona-Pandemie zum einen Unsicherheit bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung und zum anderen hoher Bedarf an aktuellen Konjunkturdaten besteht, aktualisieren das BAG und das Statistische Bundesamt die Ergebnisse für die Dauer der Corona-Krise nicht mehr nur monatlich, sondern auch arbeitstäglich. Die Tagesdaten werden unter anderem in kalender- und saisonbereinigter Form veröffentlicht, diese Bereinigung wird von der Deutschen Bundesbank durchgeführt. Die Ergebnisse bilden damit die Fahrleistung mit fünf- bis neuntägigem Abstand sehr aktuell ab.

Informationen zum Lkw-Maut-Fahrleistungsindex finden sich im gemeinsam vom Statistischen Bundesamt und Bundesamt für Güterverkehr verfassten Aufsatz „Digitale Prozessdaten aus der Lkw-Mauterhebung – neuer Baustein der amtlichen Konjunkturstatistiken“ in der Ausgabe 6/2018 des Wissenschaftsmagazins WISTA des Statistischen Bundesamtes. Außerdem stehen ein Erklärvideo und ein Podcast zum Thema auf der Website des Statistischen Bundesamtes zur Verfügung.

Veröffentlichungshinweise
Die monatlichen Ergebnisse zum Lkw-Maut-Fahrleistungsindex können wie bisher in der Datenbank GENESIS-Online über die Tabelle (42191-0001), im Bereich der Konjunkturindikatoren und im Konjunkturmonitor des Statistischen Bundesamtes abgerufen werden. Die Tageswerte zur Lkw-Maut-Fahrleistung sind im Bereich „Experimentelle Daten (EXDAT)“ sowie auf der Sonderseite „Corona-Statistiken“ des Statistischen Bundesamtes verfügbar.

Im Rahmen der „Mautstatistik“ wertet das BAG bereits seit Januar 2008 die Mautdaten aus. Sowohl der Umfang des mautpflichtigen Straßennetzes als auch das der Mautpflicht zugrundeliegende Gesamtgewicht der Fahrzeuge und Fahrzeugkombinationen haben sich im Zeitverlauf verändert. Mit dem Lkw-Maut-Fahrleistungsindex werden solche strukturellen Änderungen weitgehend ausgeschlossen, sodass die konjunkturelle Entwicklung besser sichtbar wird.

Weitere Ergebnisse der Mautstatistik des Bundesamtes für Güterverkehr sind mit Differenzierungen der mautpflichtigen Fahrleistung, zum Beispiel nach Zulassungsstaat oder Schadstoffklassen, über das bestehende Veröffentlichungsprogramm des Bundesamtes für Güterverkehr verfügbar. Aufgrund des breiteren Datenangebots und des damit verbundenen höheren Auswertungsaufwands erscheint die monatliche Mautstatistik in der Regel zeitlich nach dem Lkw-Maut-Fahrleistungsindex und wird ohne Bereinigung von saisonalen Effekten sowie strukturellen Veränderungen der Mauterhebung mittels Indexberechnung bereitgestellt.

Weitere Auskünfte:

Bundesamt für GüterverkehrStatistisches Bundesamt
Michael CoxLuis Federico Flores
Telefon: 0221 / 5776-21 06Telefon: 0611 / 75 39 90
michael.cox@bag.bund.dewww.destatis.de/kontakt


B A G press
Adler des Bundeswappen Deutschlands
Bundesamt
für Güterverkehr

Verantwortlich:
Josef Thiel

Werderstraße 34
50672 Köln


Telefon 0221/5776-1620
Telefon 0221/5776-1614

Cookies verbessern die Benutzerfreundlichkeit unserer Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir setzen ausschließlich technisch notwendige Cookies, insbesondere keinerlei Tracking-Cookies. Detaillierte Informationen über die von uns verwendeten Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie über folgenden Link: Datenschutz